K-ENT Management Leo Rojas im Iran – 4 ausverkaufte Show in Tehran

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Arist-News, News


In Kooperation mit IranArtResearch spielte K-ENT Management Künstler Leo Rojas ganze 4 Konzerte im Iran. Die Tickets für alle vier Shows in der Milad Hall in Tehran (die größte Veranstaltungshalle des Landes) waren innerhalb weniger Tage komplett ausverkauft.

Leo Rojas präsentierte eine fulminante und emotinale Liveshow und traf vor allen Dingen mit Songs wie „Der Einsame Hirte“, „Indian Fire“ oder „Warrior of Freedom“ nicht nur den musikalischen Nerv der Zuschauer. Auch Gast-Star und Pop-Tenor „Silvio d’Anza“ konnte mit seiner Interpretationen von „You Raise Me Up“ oder „La Terra“ für Gänsehaut-Momente sorgen. 

Zusätzlich organisierten die Veranstalter riesige LED Leinwände, eine High-End Lightshow und sogar Tänzer, die in UV-Licht Kostümen zu Leo’s neuen Songs wie „Silver Moon“ atemberaubende Tanzchoreographien zeigten.

     

Die aufwändigste Showproduktion in der Geschichte des Landes sorgte nicht nur bei den Fans für einen unvergesslichen Abend. 

Die Liveband, bestehend aus Bassist Markus Vieweg, der sonst bei Glasperlenspiel unterwegs ist, Gitarrist Florian Luig, Schlagzeuger Alexander Klauck und Keyboarder/Manager Patrick Kronenberger bereiteten ein komplett neues Programm für diese Konzerte vor –  und waren von der Reaktion des Publikums begeistert.

 

Publikationen zu Leo Rojas Live im Iran:

Bild.de / Bild am Sonntag
Leo Rojas wurde beim Konzert der Strom abgedreht!

Schlager.de
Leo Rojas wird im Iran zum Volksstar!

Burning-Music.de
Standing Ovations im Iran – Leo Rojas + Band